Sie sind hier

Weida

Kita Weida

AWO-Kita„Ameisenburg“
Javascript is required to view this map.
Leiterin:Frau Antje Kaufmann
Anschrift:Ernst-Thälmann-Straße 2
07570 Weida
Telefon 036603/62182
Fax 036603/25099
kita.weida@awo-greiz.de

Informationen

Öffnungszeiten:06:00 – 17:00 Uhr
Aufnahmekapazität:
  • Bis zu 165 Plätze vom vollendeten vierten Lebensmonat bis Ende Grundschulalter
  • 16 integrative Plätze
  • Kinderhort
Pädagogisches Konzept:
  • Altersgemischte Gruppen
  • Integrationsansatz
  • Lebensbezogener Ansatz
  • naturwissenschaftlicher und technischer Ansatz nach der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ (Zertifikat)
  • Vollverpflegung

Unser Bild vom Kind

„Ich mag Dich so, wie Du bist. Ich vertraue auf Deine Fähigkeiten. Wenn Du mich brauchst, bin ich da. Versuch es zunächst einmal selbst.“
(Maria Montessori)
Mit Blick auf die Bedürfnisse und Interessen unterstützen und fördern wir die Bildungsprozesse der Kinder, indem wir eine anregungsreiche und alle Sinne betreffende Umwelt gestalten.

Besonderheit

Die pädagogische Arbeit unserer Kita ist geprägt vom lebensbezogenen Ansatz. Das heißt für uns gemeinsames Miteinander von Kindern mit Behinderung und Entwicklungsrisiken und Kindern ohne Behinderung sowie allen an der Entwicklung beteiligten. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Lage:Unsere Kita befindet sich im Einzugsgebiet mit typischen DDR-Neubauten. Weida liegt an der L 2331. Bedeutendste Sehenswürdigkeit Weidas ist die Osterburg.

Hortbereich

30 Hortkinder verbringen ihre Freizeit in unserer Einrichtung und finden hier einen Ausgleich zum geplanten und strukturierten Rahmen des Schulalltages. Grundprinzip ist die Teilhabe und Mitbestimmung. Kinder planen gemeinsam, erleben, dass sie gefragt sind, dass ihre Meinung zählt und ihr Mitentscheiden gewollt ist. Wir bieten Feriengestaltung und Hausaufgabenbetreuung.

Sonstiges

  • Bewegungsraum: Spezifische Geräte und Materialien entwickeln die Sensomotorik. Die Kinder werden zum Ausprobieren angeregt und lernen an ihre körperlichen Grenzen zu gehen.
  • Kinderküche: Kenntnisse und Fähigkeiten im lebenspraktischen Bereich werden erweitert. Die Hortkinder nutzen den Raum zur Mahlzeiteneinnahme und als Kommunikationszentrum
  • Kreativraum: künstlerisch gestalten und experimentieren
  • Ameisentheater: Auf der Bühne werden Kinder zu kleinen Künstlern, können ihrer Phantasie freien Lauf lassen, sich bewegen, singen, tanzen, ihre Stimme erkunden und mit Klängen experimentieren.
  • Großzügiger Garten: lädt zum Bewegen, Erkunden und Toben ein
  • Neuer Kleinkindbereich mit 20 Plätzen: kleinkindgerecht, alle Sinne anregend.