Sie sind hier

Caaschwitz

Kita Caaschwitz

AWO-Kita„Zur Märchenbuche“
Javascript is required to view this map.
Leiterin:Frau Gabriele Zepnik
Anschrift:Elsterstraße 1
07586 Caaschwitz
Telefon 036605/8027
Fax 036605/20843
kita.caaschwitz@awo-greiz.de

Informationen

Öffnungszeiten:06:00 – 17:00 Uhr
Aufnahmekapazität:Bis zu 56 Plätze vom vierten Lebensmonat bis Schuleintritt
Pädagogisches Konzept:
  • lebensbezogener Ansatz
  • naturwissenschaftlicher und technischer Ansatz nach der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ (Zertifikat)
  • „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte (Zertifikat)
  • Konzept „Bewegungs- und Ernährungserziehung“ nach der Initiative TigerKids

Pädagogischer Alltag

  • Wir achten auf ein demokratisches Miteinander von Kindern und Erzieherinnen.
  • In unserer Kita werden die Kinder voll verpflegt. Besonderen Wert legen wir auf eine gesunde Ernährung und viel Bewegung. Unsere Kinder werden dabei von Anfang an mit einbezogen.
  • Unser Außengelände ist mit vielen Bäumen und Sträuchern bewachsen. Ein Spielplatz und ein Aktionsgelände gehören ebenfalls dazu.
  • Markant ist unser kleines Fachwerkhaus, das sich die Kinder in Begleitung der Eltern und verschiedener ortsansässiger bzw. –angrenzender Firmen selbst aufgebaut haben. Sie erfuhren und erfahren viel Wissenswertes über vergangene Berufe, über das Leben der Menschen damals und über die Natur.

    Angebote

    • Musikalische Frühförderung durch die Musikschule
    • Wöchentlicher Wandertag
    • Wöchentlich Sport in der Sporthalle des LAV Elstertal Bad Köstritz e.V.
    • Eigene Kita-Zeitung
    • Familienfest, Familiensportfest, Familienwandertag
    • Möglichkeit, das Schwimmen zu erlernen

      Lage

      Unsere Kindereinrichtung befindet sich mitten im Dorf. Vor unserer Kita steht eine große, alte Buche, die unseren Namen „Zur Märchenbuche“ prägte. Unsere Einrichtung besuchen viele Kinder aus den angrenzenden Ortschaften des Landkreises Greiz und des Saale-Holzland-Kreises


      Hochwasser 2013

      Die Auswirkungen der Flutkatastrophe Anfang Juni 2013 waren verheerend. Der Kleinkindbereich und der Spielplatz wurden zerstört. Das Fundament des Nebengebäudes im Außengelände wurde unterspült und musste abgerissen werden. Mit dem Wiederaufbau wurde unverzüglich begonnen. Es wurde getrocknet, ersetzt und neu errichtet. Nur mit Hilfe der zahlreichen Spenden und der raschen Hilfe des Deutschen Kinderhilfswerk e.V. ist es uns möglich, die Hochwasserschäden zu beseitigen. Wir sind frohen Mutes,  im Frühjahr des Jahres 2014 alle Baumaßnahmen abschließen zu können. Dafür vielen Dank.